Skip to content

Parkplatzmangel aber der Gesetzgeber schreibt die Pause vor.

Nicht ohne guten Grund gibt es die Vorschriften zu den Lenk- & Ruhezeiten für den Kraftfahrer!

Es kommt aber darauf an, wie die Gesetzgebung zu ihren eigenen Vorschriften steht, einerseits will sie einen ausgeruhten Fahrer, andererseits ist sie nicht in der Lage oder was ich viel schlimmer finde gewillt, die Voraussetzungen dafür zu schaffen.

Ein Beispiel:
Es gibt nicht genug Parkplätze für Lkw, aber es wird in immer mehr Industriegebieten das Parken mit dem Lkw verboten.
Die Politik kennt das Problem, scheint aber nicht in der Lage, außer mit Geld und der Testung neuer Parksysteme sofort dagegen zu steuern!

Dabei ist es sehr einfach, sofort Abhilfe zu schaffen, notfalls auch mit Gesetzesänderungen und auch gegen den Willen der Lobby und für die Gesundheit und das Leben der Verkehrsteilnehmer.

1. Warum verpflichtet man nicht die Firmen, die von Lieferungen mit dem Lkw abhängig sind, ausreichend Plätze für die Ruhezeiten zur Verfügung stellen zu müssen?

2. Warum verpflichtet man nicht die Speditionen für Lkw einen buchbaren Parkplatz zur Verfügung stellen zu müssen?

3. Ist der Schutz der Anwohner mehr wert wie ein Menschenleben?

4. Es gibt Kasernengelände in Nähe der Autobahnen, die durch die Reduzierung der Truppe leer stehen, diese könnten dafür genutzt werden.

5. Lkw Ruhezeiten vor Parkverboten an Stellen, die dafür geeignet sind. Es ist besser, der Lkw steht in einem sicheren Bereich falsch, statt in einer Einfahrt zu einem Parkplatz auf der Autobahn oder auf dem Seitenstreifen.

Man könnte auch das Verkehrsaufkommen in Deutschland senken, das würde aber Ärger in der EU bringen, da kann das Sterben von Menschen auf der Autobahn doch besser in Kauf genommen werden.

Solange man der Bevölkerung einreden kann, dass die Unfälle am Stauende immer durch die am Handy spielenden und ohne Abstand fahrenden, Fußnägel schneidenden Fahrer verursacht werden, hat die Politik in diesen Bereichen keinen Handlungsbedarf.

Aktuell schützen die Lenk- & Ruhezeiten den Fahrer nicht, sie verursachen nur noch mehr Stress und fördern damit die Unfallgefahr.

Ja, es gibt Möglichkeiten, die Lenkzeiten in dem Fall, in dem ich keinen Parkplatz finde, zu überziehen, wenn es aber in erreichbarer Nähe zum Glücksspiel wird einen Platz zu finden, ist der Druck auf den Fahrer immer noch nicht beseitigt und ein Ausruhen nicht wirklich möglich.

Natürlich ist nicht nur die Politik gefragt, es ist nicht verboten für Spediteure eigene Lösungen für den Fahrer zu schaffen. Man könnte z. B. aus Eigeninitiative Geld in die Hand nehmen und ein Netzwerk von Parkplätzen schaffen, auch das wäre ein Schritt gegen den Fahrermangel.

Es wäre interessant, wenn mal ein Fahrer Klage gegen den Parkplatzmangel einreichen würde.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen