Skip to content

Steuern wir in der Logistik auf eine Katastrophe zu?

Chip- und Aluminiummangel, Baustoffe, Ersatzteile, es fehlen immer mehr Güter!

Die Containerlogistik hakt.

Durch eine gut funktionierende Logistik lässt sich bei vielen Geschäftsprozessen Geld sparen.

Waren werden in Ländern produziert, in denen die Produktionskosten viel niedriger sind als in dem Land, in dem die Güter gebraucht werden. Aus diesem Umstand heraus haben sich die Lieferketten so entwickelt, dass immer mehr Waren termingerecht und günstiger aus dem Ausland importiert werden können, als sie im eigenen Land produzieren zu können.

Das wäre bei entsprechender Lagerhaltung auch nicht unbedingt das Problem.

Leider kostet Lagerhaltung Geld, dass man sich durch eine gute, bis auf das Letzte optimierte Lieferkette sparen kann.

Durch die bis auf das letzte ausgereizte Optimierung der Lieferketten ist das System so weit gereift, dass wohl kaum jemand erkannt hat, dass durch diese Optimierungen die Logistik in vielen Bereichen so fragil geworden ist, dass eine kleine Störung reicht, um das System in Stress zu bringen.

Corona, Blockade des Suezkanals, Energiemangel in China.

Plötzlich kommen die Lieferketten unter einen noch nie da gewesenen Druck.

Jetzt rächt sich die Optimierung der Lieferkette, die kaum einen Spielraum für das Ausbessern von Fehlern zugelassen hat. Meiner Meinung nach werden jetzt die Unternehmen abgestraft, die zur Einsparung von Kosten immer mehr auf das Just in time-Lager gesetzt haben und nun die wichtigen zur Produktion benötigten Güter aus dem Ausland nicht mehr zeitgerecht geliefert bekommen.

Der Verbraucher wird den Schaden nicht nur an steigenden Preisen, sondern auch an vielen Dingen wie Kurzarbeit, Warenknappheit usw. merken.

Die nächste Störung der Lieferketten steht aber auch schon in den Startlöchern. Das Problem der fehlenden Berufskraftfahrer wurden in den letzten 10 Jahren schon erkannt, konnte aber immer wieder verschoben werden durch Personal aus dem Ausland, was zudem auch dazu geführt hat, dass die Attraktivität des Berufes immer mehr den Bach heruntergegangen ist.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen